Projekte der Damas Alemanas

Die drei Jungen leben mit zwei Geschwistern bei ihrem Vater. Die Stiftung „CASAlianza“ besorgte das notwendige Schulmaterial für die Familie. Foto © Cristhian Almeida

Worauf schreiben im neuen Schuljahr?

Anfang Mai hat in den Küstenstädten Ecuadors mit dem neuen Schuljahr endlich wieder der Präsenzunterricht begonnen. Nach über zwei Jahren ...
Weiterlesen …
Die Damas Alemanas halfen Amelia und ihrer Mutter bei der Finanzierung der Reise nach Quito sowie mit Windeln und Creme. Foto © María Peter

Ein normales Leben für die kleine Amelia

Die zweijährige Amelia (Name geändert) aus der Küstenstadt Esmeraldas wurde nach nur sechs Monaten Schwangerschaft mit einem Darmverschluss geboren. Seit ...
Weiterlesen …
Endlich ist der Comedor in der Gemeinde „La Concepción“ wieder eröffnet. Foto © Elisabeth Ubidia

Täglich ein warmes Essen

Nach zwei Jahren Pandemie bekommen 60 Kinder aus der Gemeinde „La Concepción“ endlich wieder täglich eine warme Mahlzeit. Die im ...
Weiterlesen …
Die Übergabe von Medikamenten für die Chemotherapie. Dr. Yarennis Herrera und Maria Peter (v.l.n.r.). Foto © Beatriz Schlenker

Chemotherapie für einen Monat

Viele Medikamente sind seit über einem Jahr rar in den öffentlichen Krankenhäusern Ecuadors. Leere Staatskassen und Korruption im öffentlichen Gesundheitswesen ...
Weiterlesen …
Fünf unserer sieben Kinder, die wir in den nächsten drei Monaten mit Nahrungsmitteln unterstützen. In der Mitte: Dama Alemana Sandra Biebeler. Foto © Benita Schauer

Leerer Bauch studiert nicht gern

„Das größte Lernhindernis in unseren Schulen ist der Hunger“, hatte uns eine frühere leitende Mitarbeiterin des ecuadorianischen Schulministeriums gesagt. Das ...
Weiterlesen …
Die Damas unterstützten Blanca Vielma mit Nahrungsmitteln und Schulmaterial. Foto © Jorge Salazar

Nahrungsmittel und Schulmaterial für Blanca Vielma

Am 11. August brach sich die Venezolanerin Blanca Vielma das Handgelenk, als sie gerade  als Tagelöhnerin in einem Garten arbeitete ...
Weiterlesen …
Dr. Nelson Carillo behandelt Patienten in La Concepción ehrenamtlich. Foto © Pfarrer Manuel Proaño

Arztbesuch für die Armen

„Wir sind hier zusammengekommen, um dieses so kleine, und doch so große Gebäude einzuweihen und zu segnen, das denen zu ...
Weiterlesen …
Über ein Jahr halfen die Damas Alemanas mit Nahrungsmittelkisten. Foto © Benita Schauer

Ein Jahr Nahrungsmittelhilfe

Ein Jahr lang haben die Damas Alemanas gemeinsam mit der Ehemaligenvereinigung der Deutschen Schule Quito (AECA) Lebensmittelspenden verteilt, fünfundzwanzig Mal ...
Weiterlesen …
Sprechstunde in Pinduyaku. Foto © Dimitri Guldener

Helfen, wo es keinen Arzt gibt

Das indigene Volk der Sápara im Amazonas-Tiefland Ecuadors, an der Grenze zu Peru (Provinz Pastaza), umfasst nur noch 560 Menschen ...
Weiterlesen …
Daniel Regalado (vorne rechts) mit seinem Team. Foto: Benita Schauer

Venezolanische Ärzte helfen – Unterstützung der Damas für neues Gesundheitszentrum

Im Zentrum Quitos, im Sektor El Ejido, wird eine Gruppe venezolanischer Ärzte ab Mitte März ein kleines Gesundheitszentrum eröffnen. Dort ...
Weiterlesen …
de_DE