Osterverkauf der Damas Alemanas und der Evangelischen Gemeinde


Im letzten Jahr musste der traditionelle Osterbasar der Evangelischen Gemeinde und der Damas Alemanas aufgrund der Pandemie ausfallen. Auch in diesem Frühjahr 2021 sind Märkte noch nicht wieder erlaubt. Aber Damas und Gemeinde fanden einen Weg: Über eine Internetplattform konnten deutsche Osterleckereien, selbstgebackene Kuchen und Handarbeiten bestellt und am Tag des Osterverkaufs abgeholt werden.

Anders als in den Tagen zuvor schien am Morgen des 20. März die Sonne und versprach gutes Wetter. Gute Stimmung herrschte auch bei den Organisatoren und Käufern, die zwar nicht zahlreich, aber doch stetig den Weg auf das Kirchengelände in La Floresta in Quito fanden. Fiebermessen, Händedesinfektion, Maske, das alles gehört inzwischen schon so zum Alltag, dass man es kaum noch wahrnahm. Bei aller Vorsicht blieb so doch die Möglichkeit zum Stöbern am Bücherstand, zum Kauf von ein paar nicht eingeplanten Ostereiern, und zu einem netten Gespräch mit Freunden und Bekannten.  

Wir Damas freuen uns dennoch darauf, hoffentlich bald wieder einen „richtigen“ Basar veranstalten zu können. Aber in diesen komplexen Zeiten sind wir für jede Gelegenheit dankbar, für unsere Arbeit zu werben und mit unseren vielen Helfern und Freunden in Kontakt zu kommen! 

Auch Sie können helfen über unsere Spenden-Seite.

Es gab ein buntes Potpourri an Osterartikeln.
Es gab ein buntes Potpourri an Osterartikeln.

Cumbayá, Ecuador – 25.03.2021, 07:15 Uhr – Benita Schauer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DE