Generalversammlung wählt neuen Damas-Vorstand


Auf Ihrer ersten hybriden Generalversammlung am 14. April wählten die Damas Alemanas Beatriz Schlenker – fast möchte man sagen: wieder einmal – für die nächsten zwei Jahre zu Ihrer Präsidentin. Ihr zur Seite steht als Vizepräsidentin Tamara Karolys, Schatzmeisterin bleibt die lange erfahrene Regina Schimmele. Als Schriftführerin neu ins Amt kam Gritt Bachmann; sie wird unterstützt von Sandra Biebeler. 

Carolin Haist, die zwei Jahre lang das Präsidentinnenamt bekleidet hatte, blickte auf Ihre Amtszeit zurück, die eine bewegte war. Vor allem die Corona-Pandemie hat die Arbeit der Damas noch einmal gründlich umgekrempelt. Waren es bis zum April 2020 sieben Projekte, die Gesellschaft dauerhaft betreute, so wurden es im vergangenen Jahr dreiundwzanzig, Tendenz steigend. Der Umsatz der Sociedad Benéfica hat sich in derselben Zeit verdreifacht. Zwar fielen sonst aus den zwei jährlichen Basaren resultierenden Einnahmen im vergangenen Jahr weitgehend weg, jedoch erhöhten sich die Einnahmen aus Spenden in dieser Zeit um das Fünffache.  Was aber bedeutete, dass auch die Anforderungen an die ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder, die häufig schon in den eigenen Beruf viel Zeit und Energie investieren, ebenfalls deutlich anstieg.

Glücklicherweise konnten im vergangenen Jahr aber auch sieben interessierte Frauen als Neumitglieder gewonnen werden, so dass die Arbeit auf immer mehr Schultern verteilt werden kann. Sicher ist, dass der Einsatz der Damas so notwendig ist, wie nie: Ecuador befindet sich aufgrund der Pandemie in einer gewaltigen wirtschaftlichen, sozialen und Bildungskrise, die vor allem die ärmsten Familien der Gesellschaft in noch größere Not gestürzt hat. Auch in diesem Jahr wollen die Damas tatkräftig dazu beitragen, diese Not zumindest hie und da zu lindern.

Auch Sie können helfen über unsere Spenden-Seite.

Cumbayá, Ecuador – 16.04.2021 – Benita Schauer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DE