Ayuda de y para Ecuador

Wir Damas Alemanas (Spanisch für “Deutsche Damen”) setzen uns für die Ärmsten der Armen in Ecuador ein. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf Hilfe für Kinder und Frauen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied oder jede Spende, die unsere Arbeit unterstützt. Informieren Sie sich auf dieser Website oder kontaktieren Sie uns.

Las últimas informaciones

Die Damas unterstützten Blanca Vielma mit Nahrungsmitteln und Schulmaterial. Foto © Jorge Salazar

Nahrungsmittel und Schulmaterial für Blanca Vielma

Am 11. August brach sich die Venezolanerin Blanca Vielma das Handgelenk, als sie gerade  als Tagelöhnerin in einem Garten arbeitete ...
Leer más
Dr. Nelson Carillo behandelt Patienten in La Concepción ehrenamtlich. Foto © Pfarrer Manuel Proaño

Arztbesuch für die Armen

„Wir sind hier zusammengekommen, um dieses so kleine, und doch so große Gebäude einzuweihen und zu segnen, das denen zu ...
Leer más
Im August 2021 hielt die Schriftführerin der Damas, Sandra Biebeler, einen Vortrag über Ecuador und die Damas Alemanas in ihrer Heimatstadt Dessau. Foto © Bettina Uebe

Vortrag über die Damas Alemanas in Dessau-Rosslau

Ihren Heimaturlaub im August 2021 nutzte Sandra Biebeler, um für die Damas Alemanas zu werben und über Ecuador zu informieren ...
Leer más
Über ein Jahr halfen die Damas Alemanas mit Nahrungsmittelkisten. Foto © Benita Schauer

Un año de ayuda a través de donaciones de alimentos

Ein Jahr lang haben die Damas Alemanas gemeinsam mit der Ehemaligenvereinigung der Deutschen Schule Quito (AECA) Lebensmittelspenden verteilt, fünfundzwanzig Mal ...
Leer más
Sprechstunde in Pinduyaku. Foto © Dimitri Guldener

Helfen, wo es keinen Arzt gibt

Das indigene Volk der Sápara im Amazonas-Tiefland Ecuadors, an der Grenze zu Peru (Provinz Pastaza), umfasst nur noch 560 Menschen ...
Leer más
Die sieben Geschwister und der Partner von Sophia. Foto © Katharina Harder

Festen Boden unter den Füßen

Sophia Holguin Rodriguez ist zwanzig Jahre alt und hochschwanger. Im Juni erwartet sie gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten ihr erstes Kind ...
Leer más

Lo que aporta su donación

Spendenaufruf vom September 2021

Laden Sie hier den aktuellen Spendenaufruf als PDF herunter.

Kinder in Ecuador hungern angesichts der nicht endenden Wirtschafts- und Schulkrise – bitte helfen Sie!

Lateinamerika ist von der Corona-Pandemie stärker betroffen als alle anderen Weltregionen. In Ecuador verfügen acht von zehn Familien inzwischen nur über ein Haushaltseinkommen, das deutlich geringer ist als vor anderthalb Jahren. Obgleich mittlerweile fast sechzig Prozent der Bevölkerung über 16 Jahre doppelt geimpft sind, bleibt die überwiegende Mehrheit der Schulen und Kindergärten weiterhin geschlossen. Da fast die Hälfte aller Schulkinder keinen Zugang zum Internet hat und damit nicht an irgendeiner Form von virtuellem Unterricht teilnehmen kann, arbeiten viele von ihnen inzwischen wieder tagtäglich auf dem Feld oder im Haushalt. Es wird geschätzt, dass bis zu 25% der rund viereinhalb Millionen Schulkinder nicht wieder in die Schule zurückkehren werden.

Keine Schulspeisung, kaum Einkommen: Ein Vater mit seinen sechs Kindern im Örtchen Lumbisi bei Quito. Ihnen konnten wir ein wenig helfen. Foto © Cecilia Vega
Keine Schulspeisung, kaum Einkommen: Ein Vater mit seinen sechs Kindern im Örtchen Lumbisi bei Quito. Ihnen konnten wir ein wenig helfen. Foto © Cecilia Vega

Wir Damas Alemanas haben im vergangenen Jahr vor allem Nahrungsmittel an Familien geliefert, die besonders unter der stark angestiegenen Arbeitslosigkeit und dem Ausbleiben der regulären Schulspeisungen litten. Mit Beginn des neuen Schuljahres möchten wir uns noch stärker auf die Förderung von Bildung und Hilfe im medizinischen Bereich konzentrieren.

Seit langem fördern wir an verschiedenen Schulen Kinder und minderjährige Mütter mit Stipendien. Unser Ziel für die nächste Zeit ist es, deutlich mehr Schülern aus prekären Verhältnissen durch gezielte und kontrollierte Unterstützung zu ermöglichen, in ihren Schulen zu bleiben, wo sie hoffentlich bald auch wieder Präsenzunterricht erhalten können.

Dazu arbeiten wir mit Kontakten aus dem Umkreis des Bildungsministeriums sowie mit uns persönlich bekannten Lehrern und Schuldirektoren zusammen. Mit der Selbsthilfeorganisation der rund 500.000 venezolanischen Flüchtlinge in Ecuador suchen wir ebenfalls den regelmäßigen Austausch, um in einigen Bezirken Quitos gezielt Flüchtlingskindern zu helfen, die oft auf der Straße leben und lernen.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende auf folgendes Konto:

Damas Alemanas Ecuador Deutschland e.V.
VR-Bank Dinkelsbühl
Stichwort „Coronahilfe“
BIC: GENODEF1DKV
IBAN: DE18 7659 1000 0008 9163 73

Beatriz Schlenker
Vorsitzende Damas Alemanas Ecuador
Sabine Hettler
Vorsitzende Damas Alemanas Deutschland