Chemotherapie für einen Monat


Viele Medikamente sind seit über einem Jahr rar in den öffentlichen Krankenhäusern Ecuadors. Leere Staatskassen und Korruption im öffentlichen Gesundheitswesen haben dazu geführt, dass Schwerkranke zur Zeit oft nur unzureichend behandelt werden können. Davon sind auch zahlreiche krebskranke Kinder im Hospital „Baca Ortiz“ in Quito betroffen.

Bereits zum zweiten Mal haben die Damas Alemanas deshalb im Januar 2022  vierzig Dosen des Medikaments Ifosfamid im Wert von 1.200 $ an das staatliche Kinderkrankenhaus gespendet; so können sechs Jungen und Mädchen im Alter zwischen vier und sechzehn Jahren ihre dort begonnene Chemotherapie fortsetzen. Die am Krankenhaus tätige Onkologin Dr. Yarennis Herrera hatte uns direkt um Unterstützung gebeten; sie nahm das Medikament von der Zuständigen für die medizinische Hilfe, Maria Peter, und der „Damas“-Vorsitzenden Beatriz Schlenker entgegen.

Wir freuen uns über jede Spende. Besuchen Sie unsere Spendenseite und unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit hier in Ecuador.

Cumbayá, Ecuador – 01.02.2022 – Benita Schauer


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DE